arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

News

13.07.2021

Steuergerechtigkeit schaffen und Steuerzahler*innen entlasten

Was ist das Problem?Steuergerechtigkeit ist eines der wichtigsten Themen in unserer globalisierten Wirtschaft. Große Konzerne wie Amazon, Google, Apple und Facebook verschieben ihre Gewinne oft in Steueroasen. Industrieländern wie Deutschland gehen dadurch jedes Jahr Milliarden an Steuergeldern verloren. Während Bürger*innen und kleine und mittelständische Unternehmen Steuern zahlen, drücken sich internationale Großkonzerne. Was hat Olaf Scholz erreicht?Olaf Scholz hat als Vizekanzler und Finanzminister jahrelang für eine Steuerrevolution gekämpft. Jetzt hat er es durch seine Regierungskompetenz und internationalen Vernetzung geschafft! Zusammen mit den anderen Finanzminister*innen der mächtigen G20-Staaten hat er eine globale Mindeststeuer in Höhe von 15 Prozent beschlossen. Multinationale Großkonzerne sollen auch in Ländern Steuern zahlen, in denen sie mit ihren Produkten und Dienstleistungen Geld verdienen. Das ist ein historischer Erfolg! Was bedeutet das für Deutschland?Die globale Mindeststeuer wird Deutschland jedes Jahr voraussichtlich Milliarden an zusätzlichen Steuereinnahmen einbringen. Damit entlastet Olaf Scholz deutsche Steuerzahler*innen. Er schützt den deutschen Mittelstand vor dem unfairen Wettbewerb mit multinationalen Konzernen. Und: Er sichert Arbeitsplätze von Millionen Menschen.